BEPS Pillar II - Globale Mindestbesteuerung

Diskussionsentwurf für die Durchführung der globalen Mindestbesteuerung BEPS Pillar II endlich beschlossen.
Am 12. Dezember 2022 wurde die Richtlinie für die Umsetzung der globalen Mindestbesteuerung beschlossen. Nachdem Polen und Ungarn jeweils den Beschluss lange blockiert hatten, konnte die notwendige Einstimmigkeit bei Steuerfragen erreicht werden.

Die 27 EU-Staaten, somit auch Deutschland, haben bis zum 31.12.2023 Zeit, die Richtlinie in nationales Recht umzuwandeln. In Deutschland erschien, wie erwartet, Mitte März (20.3.2023) der erste Diskussionsentwurf für das Mindestbesteuerungsrichtlinie-Umsetzungsgesetz (MinBestRL-UmsG).

BEPS Pillar II ist somit einen wichtigen Schritt in Richtung Realisation gegangen. Ziel ist, dass das Verschieben von Profit und die Gewinnverkürzung mithilfe von Steueroasen gebremst wird, und ein globaler Mindeststeuersatz von 15% eingeführt wird.

Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen rund um das Thema BEPS Pillar II gesammelt und die relevanten Fragen beantwortet.

Infobroschüre zum Thema BEPS Pillar II

Auswirkungen von BEPS Pillar II

+

BEPS Pillar II - globale Mindestbesteuerung
  • Was ist BEPS Pillar II? Und welche Unternehmen sind von Pillar II betroffen?
  • Wie berechne ich BEPS Pillar II? Gibt es Sonderregeln? 
  • Wie sieht das Mindestbesteuerungsgesetz in Deutschland aus?

Unsere Experten für BEPS Pillar II

Vernetzen Sie sich mit uns über Xing und LinkedIn

+

Markus Noçon

Senior Partner

Zum Profil
Matthäus Groger

Manager