Disclosure Management

Corporate Disclosure – das etwas andere Reporting

Wer kennt das nicht? Der Geschäftsbericht steht und dann kommt der Wirtschaftsprüfer mit einer letzten Anpassung. Wo um Himmels Willen hat diese Änderung Auswirkungen im Geschäftsbericht. Es gibt Untersuchungen, die Fehler in Geschäftsberichten gesucht und fast in jedem gefunden haben.

Viele Beteiligte, die auf diverse Quellen zugreifen und gemeinsam an einem Dokument arbeiten. Wer darf worauf zugreifen? Wer hat welche Änderung gemacht? Wer führt die Versionen zusammen? Wurden die aktuellsten Werte aus den Quellen gezogen?

Diese Fragen kennen alle, die regelmäßig Berichte für interne und externe Empfänger erstellen.

Wer gut organisiert ist, hat in den Quellen bereits korrekt formatierte Reports erstellt, die nur noch 1:1 in den Bericht übernommen werden müssen. Kommentare, die Bezug auf den Inhalt der Graphik oder Tabelle nehmen, entziehen sich leider dieser Standardisierung.

Noch aufwendiger wird die Erstellung, wenn grundsätzlich fast gleiche Reports an unterschiedliche Empfänger gehen – mal ein Kapitel mehr, mal ein Kapitel weniger. Quartalsweise Vorstandsberichte, Bankenreporting, externe Quartalsabschlüsse, Risiko-Berichte für Aufsichtsbehörden sind Beispiele hierfür.

Integrated Reporting, Anforderungen an Nachhaltigkeitsberichte und Informationen für Investoren zeigen das breitere Spektrum.

Weiterlesen ...

Unsere Experten für Disclosure Management

Vernetzen Sie sich mit uns über Xing oder LinkedIn

+

Stephan Grunwald
Markus Noçon

Senior Partner

Folgen Sie uns:
Kontaktformular Zum Profil
Menü