Re:Think - Unternehmermodell der Zukunft

Eigentümergeführte Unternehmen können sich nicht auf den Erfolgen der Vergangenheit ausruhen. Dem Willen zum Bewahren von Werten und Errungenschaften für nachfolgende Generationen steht die enorme Veränderungsgeschwindigkeit durch technologische, gesellschaftliche und politische Entwicklungen entgegen. Vergangene und aktuelle Krisen haben gezeigt, dass nicht nur die Geschäftsmodelle auf Krisenresistenz geprüft werden müssen. Es gilt auch die Unternehmensstruktur und die Führungsmodelle an die neue Normalität anzupassen und ein Unternehmermodell für die Zukunft zu entwickeln, das diesen geänderten Herausforderungen gerecht wird. Einzelmaßnahmen wie z.B. die Einrichtung eines Beirates oder die Installierung externen Managements sind allein noch nicht geeignet und ausreichend, um diese Anforderungen so in ein Modell zur Unternehmensführung (Governance Modell) zu integrieren, dass nicht nur im operativen Tagesgeschäft oder Krisensituationen Handlungsfähigkeit besteht, sondern auch bei langfristig wirkenden Strategie- und Wertediskussionen sich überlagernde Prozesse zur Zukunftstransformation, Nachfolge bzw. Transaktionsfähigkeit nicht gegenseitig blockieren.

Weiterlesen ...

Unsere Experten für das Unternehmermodell der Zukunft

Vernetzen Sie sich mit uns über Xing oder LinkedIn

+

Hans-Martin Schneider

Senior Partner

Folgen Sie uns:
Zum Profil
Stephanie Oeking

Manager

Folgen Sie uns:
Zum Profil
  • Innovationsquellen der Zukunft

  • Anpassung an die neue Normalität

  • Bestandssicherung in der Krise

Menü