Geldwäscheprävention und Bekämpfung von Terrorismusfinanzierung

Die Geldwäscheprävention und Bekämpfung von Terrorismusfinanzierung ist nicht nur für Banken und Finanzdienstleister eine zentrale regulatorische Anforderung und große Herausforderung: Seit der 5. EU Geldwäscherichtlinie ist der Kreis der Verpflichteten größer geworden und umfasst nun auch angrenzende Dienstleister wie z. B. Anbieter von Kryptowährungen oder auch Mietmakler. Weitere Veränderungen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in der EU sind erhöhte Transparenzanforderungen in Bezug auf wirtschaftlich Berechtigte und verstärkte Sorgfaltspflichten bei Transaktionen mit Bezug auf Hochrisikodrittländer. Die Nicht-Einhaltung dieser Vorgaben kann mit Strafzahlungen in Höhe von bis zu 10% des Gesamtumsatzes eines Unternehmens verhängt werden. Dass Unternehmen somit wirksame Prozesse und Strukturen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung benötigen, lässt sich angesichts der Vorgaben des Gesetzgebers nicht von der Hand weisen - doch worauf genau ist hierbei zu achten?

Weiterlesen ...

Unsere Kompetenzbroschüre für Anti-Geldwäsche (AML)

4C GROUP AG | E-Booklet Compliance Efficiency
  • Einführung und Überblick
  • „Compliance Efficiency"
  • Regulatory Technology

Download (PDF - 21 Seiten, 1,0 MB)

Unsere Experten für Anti-Geldwäsche (AML)

Vernetzen Sie sich mit uns über Xing und LinkedIn

+

Dr. Heiko Mauterer

Senior Partner

Folgen Sie uns:
Zum Profil
Daniel Lovric

Partner

Folgen Sie uns:
Zum Profil
  • Regulatory Technology – Next Generation Technology Solutions

  • Prozessorientierte Steuerung der Einhaltung von Regeln

Menü