Digital Business Innovation

Digitalisierung, Chief Digital Officer - was hat sich geändert?

Ob Konzern, Groß- oder eigentümergeführtes Unternehmen - alle müssen sich dem „digitalen Zeitalter" mit vielschichtigen Herausforderungen stellen. Neue, digital affine Zielgruppen verlangen nach Angeboten, die einfach und vernetzt sind und neue Technologien „Use-Case" spezifisch nutzen. In der Folge entstehen neue Geschäftsmodelle, Branchengrenzen verschwimmen und neue Wettbewerber entstehen rasant. Was gestern noch elementar war, kann morgen schon nebensächlich sein.

Gleichzeitig steigt genau durch diese Dynamik die Komplexität innerhalb der Organisationen und im Zusammenspiel mit Partnern enorm an: Wie können neue Initiativen mit dem Kerngeschäft und über die Unternehmensgrenzen hinaus synergiestiftend vernetzt und gesteuert werden? Welche Rahmenbedingungen müssen für die Umsetzung der Initiativen auf der einen Seite und die nachhaltige Verankerung in der Organisation und Kultur auf der anderen Seite geschaffen werden? Fragestellungen, die das ganze Unternehmen betreffen und folglich unternehmensweit behandelt werden müssen.

Dies zeigt auch die Entwicklung der Rolle des CDOs - ursprünglich vorgesehen als der zentrale Treiber und „Chief" digitaler Initiativen. Das Rollenbild verschiebt sich, sobald der Anstoß zur digitalen Transformation einmal gegeben ist. Die CDO-Rolle ist „nicht mehr zwingend notwendig", seine Aufgaben fließen in verschiedene Rollen und Bereiche ein und werden so ganzheitlich in das Unternehmen integriert. Dies verdeutlicht, dass Digitalisierung keine Einzeldisziplin (mehr) ist, sondern Teil aller Unternehmensfunktionen wird und nur dann langfristig erfolgreich ist, wenn es sich durch die Gesamtorganisation zieht und holistisch koordiniert und umgesetzt wird.

Entwicklung kundenzentrierter und vernetzter Geschäftsmodelle

Um es direkt vorweg zu nehmen, es gibt keinen idealtypischen und chronologischen Weg zu kundenzentrierten und vernetzten Geschäftsmodellen. Je nach unternehmensindividueller Situation und digitalem Reifegrad, ergeben sich unterschiedliche Handlungsstränge. Zur Einordnung und strukturierten Bearbeitung dieser, fokussieren wir uns auf drei zentrale Wertschöpfungsstufen auf der „Reise" zu kundenzentrierten und vernetzten Geschäftsmodellen.

Weiterlesen ...

Aktuelle Themen für den CDO

9 Thesen für Digitalisierung nach Corona
  • Covid-19 als Durchsetzungsbeschleuniger – 9 Thesen für Digitalisierung nach Corona
  • Meinungen von Digitalisierungsexperten über die Zeit nach Corona

Download (PDF - 1 Seite, 124 KB)

Unsere Broschüren für den CDO

Best Practices

+

4C GROUP AG | Digitalisierungsstrategie
  • Definition passgenauer Digitalisierungsstrategien
  • Kundenbedürfnisse im Mittelpunkt der Digitalisierungsstrategie
  • Markt- und Organisationssicht
  • Ansatzpunkte zur erfolgreichen Umsetzung

Download (PDF - 7 Seiten, 1,0 MB)
Case Study zur agilen Produktentwicklung bei einem Finanzdienstleister - mit strukturierter Kreativität zu innovativen Services

Der Lean-Service-Creation Ansatz zur Entwicklung digitaler Produktideen für einen Pure Digital Player in der Finanzdienstleistungsindustrie


Download (PDF - 3 Seiten, 250 KB)
Case Study - Auf dem Weg zur digitalen Transformation mit innovativen Services zur digitalen Weiterentwicklung des bestehenden Geschäftsmodells

Einblick in die Digitalisierung in einer deutschen Retailbank: Entwicklung & Einführung einer Personal Finance Management Applikation sowie Geschäftsmodelldefinition & -verankerung


Download (PDF - 3 Seiten, 209 KB)

Unsere Experten für den CDO

Vernetzen Sie sich mit uns über Xing oder LinkedIn

+

Jörg Bassen

Senior Partner

Folgen Sie uns:
Zum Profil
Hans-Martin Schneider

Senior Partner

Folgen Sie uns:
Zum Profil
Dr. Manuel Iserloh

Senior Partner

Folgen Sie uns:
Zum Profil
Felix Hesse

Manager

Folgen Sie uns:
Zum Profil
Menü