Arbeitskreis Konzernrechnungswesen 2017

5. Arbeitskreis Konzernrechnungswesen

Der Arbeitskreis fand am 29. Juni 2017 im THE SQUARE in Frankfurt am Main statt

Der Arbeitskreis Konzernrechnungswesen hat sich inzwischen fest etabliert. Er richtet sich an die Leiter der Konzernrechnungslegung. Am 29. Juni 2017 findet er zum fünften Mal am Flughafen Frankfurt a.M. im THE SQUAIRE statt.

Themen werden voraussichtlich Folgende sein:
_Cash Flow Statement
_Veränderung Konsolidierungskreis
_CSR – Nichtfinanzielle Berichterstattung
_IFRS 15 & IFRS 16

Die Teilnehmer wählen im Vorfeld Ihr präferiertes Thema aus und werden dann in einer Gruppe intensiv arbeiten und sich austauschen.
Im Rahmen der gemeinsamen Arbeit werden die Auswirkungen von neuen Standards auf Prozesse und Strukturen identifiziert, die notwendigen Maßnahmen vertikal bis zur Einzelgesellschaft abgeleitet und die typischen Stolpersteine solcher Projekte aufgedeckt. In einer offenen Arbeitsatmosphäre soll jeder von jedem fachlich und persönlich profitieren können.

Fokusthemen:
1. Cash Flow Statement
Die Änderungen in Angaben initiative (Änderungen an IAS 7) folgen der Zielsetzung, dass ein Unternehmen Angaben zu leisten hat, die Adressaten von Abschlüssen in die Lage setzen, Veränderungen in den Finanzschulden zu beurteilen.
Um diese Zielsetzung zu erreichen, fordert der IASB, dass die folgenden Veränderungen im Fremdkapital als Ergebnis von Finanzierungstätigkeiten anzugeben sind (im erforderlichen Ausmaß): (i) Veränderungen bei den Cashflows aus Finanzierungstätigkeit; (ii) Veränderungen als Ergebnis der Erlangung bzw. des Verlusts von Beherrschung über Tochter- oder andere Unternehmen; (iii) Auswirkungen von Wechselkursänderungen; (iv) Änderungen von beizulegenden Zeitwerten; und (v) sonstige Änderungen.

2. Veränderung Konsolidierungskreis
Am 23. Februar 2016 wurde der überarbeitete Standard DRS 23 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Er konkretisiert die Vorschriften zur Kapitalkonsolidierung und beantwortet zahlreiche Anwendungsfragen der Erst-, Folge-, Ent- und Übergangskonsolidierung.

3. CSR – Nichtfinanzielle Berichterstattung

4. CSR - Corporate Social Responsibility - bezeichnet die Verantwortung von Unternehmen für ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft: Es geht um die nichtfinanzielle Berichterstattung über Arbeitnehmer-, Sozial- und Umweltbelange, die Achtung der Menschenrechte und die Korruptionsbekämpfung. Dies sieht die europäische CSR-Richtlinie vor. Sie ist bis zum 06.12.2016 in nationales Recht umzusetzen.

5. IRFS 15 und 16
IFRS 15 wurde im Mai 2014 herausgegeben und ist auf Berichtsperioden anzuwenden, die am oder nach dem 1. Januar 2018 beginnen. Am 12. April 2016 wurden klarstellende Änderungen herausgegeben, die denselben Zeitpunkt des Inkrafttretens wie der Standard selbst haben.

IFRS 16 wurde im Januar 2016 veröffentlicht und ist erstmals auf Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2019 beginnen, verpflichtend anzuwenden.

Bei Interesse an der Veranstaltung sprechen Sie uns gerne an:

Zsanett Terteli
Business Development
T +49 89 599 882-50
F +49 89 599 882-55
E

Prebook next event

« Back

Twittertimeline

Menü